Ich sehe was, was Du nicht siehst

Vogelbeobachtungen in der Wetterau

Vogelbeobachtungen in der Wetterau Wer gern Vögel, auch seltene, beobachtet, hat es von Frankfurt aus nicht weit, in ca. 45 Autominuten ist man in der Wetterau und in einer anderen Welt. Hier liegen gleich drei Vogelschutzgebiete in enger Nachbarschaft: das Bingenheimer Ried, der Pfaffensee und der Heuchelsee. Ein Besuch lohnt sich vor allem im Frühjahr …

Weiterlesen …

Lenzen – ein Ort photographischer Vielfalt

Lenzen – ein Ort photographischer Vielfalt – Lenzen ist ein Städtchen unweit der Elbe am Grünen Band in Brandenburg. Berichte ich im Freundeskreis, daß ich dort ein paar Tage Urlaub verbracht und mich photographisch ausgelebt habe, so blicke ich oft in fragende Gesichter. Lenzen – nie gehört. Dabei hat es allerhand zu bieten: Die beschauliche, …

Weiterlesen …

Mandarinenten-Update

Nachwuchs auf dem Jacobiweiher Im Herbst letzten Jahres hatte ich den Jacobiweiher im Frankfurter Stadtwald besucht und dort u.a. Mandarinenten fotografiert (https://ich-sehe-was-was-du-nicht-siehst.net/mandarinenten-auf-dem-jacobiweiher/). In diesem Frühjahr war ich nun neugierig auf den Nachwuchs. Draußen war es zwar etwas kühl, aber sonnig – und es waren jede Menge Leute unterwegs, nicht wenige mit Hunden. Die Hundeleinen baumelten …

Weiterlesen …

Mandarinenten auf dem Jacobiweiher

Sind die echt? Im Frankfurter Stadtwald lassen sich je nach Jahreszeit interessante Pflanzen, aber auch viele Wasservögel beobachten und fotografieren. Besonders hübsch sind die Erpel der Mandarinente. Diese hübschen Enten wurden in Frankfurt schon im 18. Jahrhundert als Ziervogel eingebürgert. In ihrer ursprünglichen Heimat Ostasien gelten sie als gefährdet, während in Europa der Wildbestand langsam …

Weiterlesen …

Rotkehlchen

Rotkehlchen: treue Bewohner des Gartens Ein naturnaher Garten mit ein paar Büschen und Bäumen, das sind die Rahmenbedingungen, unter denen sich der vielleicht beliebteste Gartenvogel wohlfühlt. Gibt es dann auch noch ein, zwei Ecken, die nicht betreten werden, so kommt auch der Nachwuchs in unmittelbarer Nachbarschaft des Menschen zur Welt. Eigentlich wollte ich mich nie …

Weiterlesen …