ANDREA GUBITZ | Heimat-Photographie

Ich sehe was, was Du nicht siehst

ANDREA GUBITZ – Heimatphotographie

Das große Frankfurt-Rätsel

Skyline Frankfurt, fotografiert von der Deutschherrenbrücke, Aufnahmedaten: 55 mm (APS-C), f 13, 1/1000 sec., ISO 400

Das große Frankfurt-Rätsel

Wer kennt sie nicht – die Skyline von Frankfurt! Immerhin sind hier 30 Gebäude mit einer Höhe von mehr als 100 m auf engem Raum versammelt. Zweifellos ist die Frankfurter City etwas ganz Besonderes, nicht nur wegen ihrer Hochhäuser; auch die Alte Oper, die Neue Altstadt und die vielen Museen locken jedes Jahr tausende von Besucher(inne)n in die Innenstadt. Aber was gibt es in der Mainmetropole sonst noch zu entdecken, jenseits der altbekannten Touristenpfade? Mit einer Tageskarte für alle Bahnen und Busse ist der Weg zu so mancher Perle der Architektur im Stadtgebiet einfach und schnell zu erreichen.

Mit einem großen Frankfurt-Rätsel zum Jahresanfang könnt Ihr schon einmal ein bißchen schnuppern und gleichzeitig testen, wie gut Ihr die Stadt kennt. Es gilt, 13  Gebäude zu bestimmen: Wo stehen sie und wie heißen sie?

Eine Warnung vorweg: Das Rätsel ist nicht einfach – selbst für eingefleischte Frankfurtkenner/-innen.

Ein Tipp vorweg: Der ein oder andere Hinweis findet sich beim Stöbern in meinem Blog.

Und nun kann es losgehen, und zwar möglichst gog (ganz ohne google).

Über einen Kommentar zum Rätsel würde ich mich freuen.

9 Gedanken zu „Das große Frankfurt-Rätsel“

  1. Liebe Andrea,
    vielen Dank für das Rätsel und die tollen Bilder – tatsächlich habe ich einige erkannt, und son bisschen Wehmut kommt schon auf wenn man aus Stuttgart drauf schaut 🙂 Ich freue mich auf das nächste Werk 😉

    Antworten
    • Lieber Tobias,
      vielen Dank für Deine lobenden Worte. Ob „son bisschen Wehmut“ berechtigt ist, kann ich zur Zeit noch nicht sagen, aber im Frühjahr werde ich es überprüfen. Viele Grüße Andrea

      Antworten
      • Ja, Wehmut ist natürlich subjektiv- aber ich glaube auch ganz objektiv hat FFM einfach ein bisschen mehr… Abwechslung :-)… hat mich auf jeden Fall gefreut so viele Orte der letzten Jahre in so schöner Form der Abbildung zu sehen 😉
        Ich bin schon gespannt, was Du aus Stuttgart machst

        Antworten
    • Lieber Dr. PETER Th.,

      „schämen“? – ganz bestimmt nicht. So manchen Ort hätte ich ohne die vielen Hinweise meiner Fan-Gemeinde auch nicht entdeckt. Und als Photographin ist man ja sowieso immer auf der Suche nach neuen Sujets.

      Viele Grüße
      Andrea

      Antworten
  2. Liebe Andrea,

    als gebürtiger Frankfurter nur 5 erkannt, führe das darauf zurück, dass es die Stadt in Deutschland ist, die sich architektonisch wohl am meisten verändert hat.

    Antworten
    • Lieber Wolfgang,

      wenn ich in Frankfurt vor einen neuen Gebäude oder einer Baustelle stehe (davon gibt es ja reichlich), frage ich mich, was hat vorher dort gestanden. In den meisten Fällen muß ich passen. Viele Grüße – Andrea

      Antworten
  3. Liebe Andrea,

    Deine Bilder eröffnen wirklich tolle Perspektiven auf Frankfurt, das mich immer wieder aufs Neue überrascht, weil sich so viel verändert. Immerhin kenne ich noch den Eschersheimer Wasserturm! Und die Jahrhunderthalle ist mir durch Konzerte noch in guter Erinnerung. – Bei unserem letzten Besuch in Frankfurt haben wir mit KH & R erstmals die Neue Altstadt erkundet – sehr interessant, nicht nur aus architektonischer Sicht.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.