Wintersportereignisse sind nun wirklich nicht meins – bis auf eine Ausnahme: Schlittenhunderennen. Das, was mich am wenigsten interessiert, ist wer gewinnt. Es macht einfach Spaß, die Musher mit ihren Hunden im Lager zu besuchen, den ein oder anderen Hund mal zu streicheln (sie sind sehr lieb) oder ein Gespann an der Strecke durch den Wald fahren zu sehen. Um sich fotografisch auf eine solche Veranstaltung vorzubereiten, ist es hilfreich, sich vorher die Streckenführung auf der Internetseite des Veranstalters anzuschauen und für ausreichend Platz auf den Speicherkarten zu sorgen, denn Serienaufnahmen sind oft ein Muß, um den richtigen Moment zu erwischen. Und nicht vergessen, den Ersatzakku schön warm halten!

Die hier vorgestellten Fotos habe ich beim Schlittenhunderennen 2019 in Frauenwald im Thüringer Wald gemacht. Am ersten Tag war es sehr nebelig; auch das hat seinen Reiz. Bei solchem Wetter empfiehlt es sich, tüchtig überzubelichten, zwei Lichtwerte können es schon sein. Außerdem benötigt man kurze Belichtungszeiten, so daß oft nichts anderes übrig bleibt, als den ISO-Wert zu erhöhen. Schließlich sind Schlittenhunde ziemlich dynamische Kerle.

Bild 1: 34 mm, f11, 1/640 s, ISO 1250

Besonders interessante Szenen lassen sich im Stake-Out beobachten. Hier werden die Hunde eingeschirrt. Es herrscht viel Aufregung: die Hunde wollen nur noch losrennen und müssen vom Musher und seinen Helfern beruhigt und sicher zum Start geführt werden. Vor allem die Hunde hinter den Leithunden sind oft echte Halbstarke (Bild 2 und 3).

Bild 2: 98 mm (KB), f5, 1/1250, ISO 1250
Bild 3: 98 mm (KB), f5, 1/800, ISO 1250
Bild 4: Auf dem Weg zum Start, 24 mm(KB), f8, 1/2000, ISO 1250

An der Strecke lassen sich vor allem am verschneiten Waldwegen schöne Fotos machen. Dabei muß man oft gar nicht so weit laufen. Kurz vor dem Zieleinlauf konnte ich diese winterliche Szenerie ohne herumlaufende Zuschauer einfangen.

Bild 5: 86 mm (KB), f6.3, 1/800 s, ISO 1250

Und welchen Hund hätte ich am liebsten mitgenommen:

Bild 6 – Nicht Hund, nicht Katz: ein Malamute
78 mm (KB), f5, 1/4000, ISO 1250

0 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.